Schlagwort-Archive: Sterben

Letzte Tage

  Letzte Tage Bauch vom Krebs zerfressen, operiert, bestrahlt und chemotherapiert. Fahlgraue Pergamenthaut über Knochen, hohle Wangen, wilder Bartwuchs, wirres Haar, leerer Blick durch die Decke, Schmerzen. Beißend der Uringeruch. Nein, nicht waschen! Nein, nicht essen, nicht trinken! Nein, nicht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte, Prosa | Verschlagwortet mit , , , , |

Hilfreiche Texte: Dem Tag mehr Leben geben

Vorbemerkung: Herr Dr. med. Dietmar Epple ist niedergelassener Internist und Palliativmediziner in Leonberg und leitet seit vielen Jahren hier das stationäre Hospiz  Zur Eröffnung des neuen Hospizbaus hielt er am 01. Februar 2012 die folgende Rede. Sie wurde vorgeschlagen für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosa, Vorträge | Verschlagwortet mit , , , , , , |

Ethische Konflikte bei Schwerstkranken und Lösungsmöglichkeiten

Ethische Konflikte in der Medizin-für Homepage-070213 (Klicken Sie auf den Link, um die Folien zu sehen.)

Veröffentlicht unter Vorträge | Verschlagwortet mit , , , , , , |

Hilfreiche Texte – Das Gleichnis vom Wandteppich

  Das Leben gleicht einem schönen Wandteppich. Betrachtet man den Wandteppich von der richtigen Seite, ist er ein fehlerlos gewebtes Kunstwerk. In diesem Kunstwerk sind Fäden verschiedener Farbe und Länge zu einem lebendigen Bild verknüpft. Wendet man ihn aber auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosa | Verschlagwortet mit , , , , |

Hilfreiche Texte: Stufen (Hermann Hesse)

Stufen (Hermann Hesse) Wie jede Blüte welkt und jede Jugend Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe, Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern. Es muss das Herz bei jedem Lebensrufe Bereit zum … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosa | Verschlagwortet mit , , , , , , , |

Hilfreiche Texte – Alles hat seine Zeit

Alles hat seine Zeit, alles hat seine Stunde, und es gibt eine Zeit für jegliche Sache unter dem Himmel: Eine Zeit für die Geburt und eine Zeit für das Sterben, eine Zeit zu pflanzen, und eine Zeit, das Gepflanzte auszureißen, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosa | Verschlagwortet mit , , , , , , |

Die letzten Begegnungen

  Wenn der Mensch nicht beizeiten von der Erde Abschied nimmt, so nimmt sie Abschied von ihm. Friedrich Hebbel (1813-1863), deutscher Dichter Ich freue mich auf IHN. Meine ehemalige Deutschlehrerin im Sterben Die größte Erfahrung, die wir machen können, ist die des Unfassbaren. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosa | Verschlagwortet mit , , , , , |

Die drei seelischen Stadien des Todes

  Der Tod ist kein schreckliches Ereignis. Wenn wir wissen, was dabei geschieht, können wir uns darauf freuen. Elisabeth Kübler-Ross, amerikanische Psychiaterin schweizerischer Abstammung, Begründerin der psychologisch-medizinischen Erforschung der Nahtodes-Phänomene Sollte es drüben nicht auch einen Tod geben,  dessen Resultat irdische Geburt wäre. Wenn ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosa | Verschlagwortet mit , , , , , , , |

Die fünf seelischen Stadien des Sterbens

Wohin gehen wir? Immer nach Hause. Novalis (1772-1801), eigentlich Friedrich von Hardenberg, deutscher Dichter Und meine Seele spannte Weit ihre Flügel aus, Flog durch die stillen Lande, Als flöge sie nach Haus. Joseph Eichendorff (1788-1857), deutscher Dichter, in „Mondnacht“ Das Leben ist nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosa | Verschlagwortet mit , , , , , , , |

Die Chancen für den Begleiter

  Der Tod ist ein Kunstgriff der Natur, viel Leben zu haben. Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832), deutscher Dichter und Dramatiker Der Tod ist eine Bruchstelle, kein Ende. Ernst Jünger (*1895), deutscher Philosoph 28.1 Allgemeine Gedanken Wir können bei dem Umgang mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosa | Verschlagwortet mit , , , , , , , |