Über mich

MR107282Ich wurde 1947 in Leonberg geboren und bin da auch aufgewachsen. Studium der Humanmedizin in Tübingen, Wien und Mannheim. 1972 deutsches Staatsexamen  in Tübingen und Promotion in Mannheim, 1975 US-Staatsexamen (ECFMG).

Nach den Weiterbildungen zum Kinderarzt (1979) und Allgemeinarzt (1981) führte ich elf Jahre eine eigene Praxis als Hausarzt und nebenher neun Jahre lang ein eigenes Seminarzentrum für Lebensberatung. Ich hielt regelmäßig Seminare und Vorträge, auch für Pharmafirmen, über Kommunikation, Konfliktlösungen und Gesundheitsfragen. Anschließend baute ich als ärztlicher Geschäftsführer mit einem Projektentwickler  die damals größte Mutter-Kind-Reha-Klinik auf und leitete diese. Dann arbeitete ich zehn Jahre lang in zwei neurologischen Rehabilitationskliniken: in Karlsbad-Langensteinbach und zuletzt in den Kliniken Schmieder Gerlingen und Stuttgart. 2007 habe ich die Zusatzbezeichnung Palliativmedizin erworben.

Seit März 2012 genieße ich meinen kreativen (Un-) Ruhestand und arbeite regelmäßig in den Notfallpraxen des Krankenhauses in Leonberg und des Marienhospitals in Stuttgart. Ich halte gern Vorträge zu Themen der Kommunikation, Palliativmedizin und Allgemeinmedizin.

Ich bin verheiratet, habe zwei erwachsene Kinder und seit 24.02.2014 einen Enkel Jonathan Benjamin, für den ich am Tag nach der Geburt einen Text geschrieben habe: Was wir dir für dein Leben wünschen.

Die Beschäftigung mit Literatur und klassischer Musik ist seit meiner Schulzeit ein wichtiger Bestandteile meines Lebens. Schriftstellerische Aktivitäten mit Prosa und Gedichten bereichern mein Leben. Fotografieren ist für mich eine weitere kreative Möglichkeit, die Feinheiten des Alltags und scheinbar unwichtige Kleinigkeiten und wichtige Ereignisse aufmerksam zu dokumentieren. Einige meiner besten Bilder veröffentliche ich regelmäßig in der fotocommunity (Siehe Link in der rechten Seitenleiste unter Über mich!)  oder auf dieser Homepage

Von Februar 2012 bis April 2014 nahm ich an einer Schreibwerkstatt teil. Einige Texte, die ich in der Schreibwerkstatt verfasst habe, können Sie lesen, wenn Sie hier klicken.

Seit 1997 bin ich Mitglied im Bundesverband Deutscher Schriftstellerärzte (http://bdsae.org/bdsae/), war ab Mai 2012 1. Vizepräsident des BDSÄ. Seit 6. Mai 2016 bin ich Präsident des BDSÄ.

Für den Almanach deutschsprachiger Schriftstellerärzte bin ich seit dem Almanach 2012 der Herausgeber. Über den Almanach gibt es in dieser Homepage ein eigenes Kapitel.

Im April 2013 machte mich mein Kollege Dr. Günther Neumeyer aus Hollenstedt auf die Silbenschmiede aufmerksam. Das ist ein Kreis von interessierten Senioren, die ihre Kreativität und ihren Humor auch dadurch trainieren und nützen, dass sie Gedichte mit Silbenspielen entwickeln. Herr Dr. Neumeyer ist auch ein Autor im Almanach deutschsprachiger Schriftstellerärzte. Er bot mir an, die Texte der Silbenschmiede in dieser Homepage zu veröffentlichen. Sie finden die Zusammenstellung hier und im Kapitel Texte, wenn Sie in der rechten Seitenspalte auf das Schlagwort Silbenschmiede klicken.

Ich bin Mitglied im Deutschen Verband der Pressejournalisten.

Meine Veröffentlichungen: (ausführliche Beschreibung unter Bücher)

TERABOL®‚ Monografie über Methylbromid-Vergiftung mit Entwicklung der ersten  kausalen Therapie, Übersicht über die Weltliteratur zum Thema und mit eigenen Fallbeispielen. DEGESCH, Frankfurt 1982.

„Die gute Kommunikation in der Arztpraxis“ in dem Buch „Zielorientiertes Praxismanagement“, Herausgeber R. R. Wolff, praxis team, Oberndorf 1993.

„Wenn der Herbst zum Frühling wird“: Authentischer Bericht aus der Praxis in Romanform über eine ganzheitliche Krebstherapie und praktische Lebenshilfe für Gesunde und Kranke, Eigenverlag 1993.

„Wenn das Licht naht – Der würdige Umgang mit schwerkranken, genesenden und sterbenden Menschen“, Verlagsgesellschaft W.E. Weinmann e.K., Filderstadt 1997.

„Als Schiffsarzt unterwegs – und andere ärztliche Kurzgeschichten“, Betulius Verlag, Stuttgart 1998.

„Voll von Lachen sei dein Heim“ – Irische Wünsche. Bild- Text-Band, Betulius Verlag, Stuttgart 1999.

„Das Geständnis“ – Kurzgeschichten (gemeinsam mit Birgit Weller), Betulius Verlag, Stuttgart 2000.

„Ich verstehe Sie! – Verständigung in Praxis, Klinik und Pflege“, Verlagsgesellschaft W.E. Weinmann e.K., Filderstadt 2006. Grundlagen und praktische Beispiele.

Gedichte in „Ich hörte einen Ruf“, deutscher lyrik verlag 2009.

„Schlaganfall mit 33 – Mein Weg zurück ins aktive Leben“, gemeinsam mit dem Patienten, Dr. jur. Bruno Pfeifer, Verlagsgesellschaft W.E. Weinmann e.K., Filderstadt 2010.

Almanach deutschsprachiger Schriftstellerärzte, jährlich erschienen 2012 bis jetzt, Verlagsgesellschaft Weinmann e.K. Filderstadt.

Mein Leben ist bunt,
Verlagsgesellschaft W. E. Weinmann e.K., Filderstadt, erschienen  am 11.09.2013

Wir tun nicht, was wir wissen
herausgegeben mit Christoph Rinneberg. Eigenverlag, 2016