Schlagwort-Archive: Almanach

Glaube – Liebe – Hoffnung

Glauben Hoffen Zweifeln Wer nicht glauben kann Muss hoffen Dass andere auch zweifeln Wer nicht hoffen kann Muss zweifeln Am eigenen Glauben Wer nicht zweifeln kann Ist hoffnungslos Im Glauben gefangen Dieses Gedicht von Gunther Klosinski erscheint auch im Almanach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , |

Das Berufsbild des Rentners

In der Woche vor meinem 65. Geburtstag, genau eine Woche, bevor ich Rentner wurde, begegnete ich einem alten Bekannten wieder, der ein paar Jahre vor mir in die Rente gegangen war. Er sagte lachend: „Rentner ist der schönste Beruf, den … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosa | Verschlagwortet mit , , , , , |

Spiegelsonett zu meinem 65. Geburtstag

Das Prinzip des Spiegelsonetts: Die Endreime werden an der Spiegelachse gespiegelt, und das zweite Sonett setzt sich mit dem Gegensatz des ersten Sonetts auseinander. Im folgenden Gedicht beschäftigt sich das erste Sonett mit der Zeit vor meiner Rente, das zweite … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , |

Ein literarischer Brief zu Stefan Zweig

Liebe Frau S., Sie haben mir das Buch von Alberto Dines „Tod im Paradies“ ausgeliehen, seine Biografie über Stefan Zweig, die mich wie kaum ein anderes Buch in den letzten Jahren beeindruckt hat. Für dieses Geschenk des Lesen-Dürfens möchte ich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosa | Verschlagwortet mit , , , |

Der Ratschlag

  Wenn der Ratschlag dich im Zentrum trifft, wirkt der Rat als Schlag in dem Genick. Drum erspar ich dir das Seelengift und überlass dich dem gesunden Lebensblick. Wenn das Leben stachelhart und dornenvoll den Überlebenswillen, alle guten Kräfte stählt, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , |

Ähnlich und einzigartig

Wer die Natur betrachtet, wird erfüllt mit Staunen, denn sie schafft mit bunter Vielfalt große Pracht und schöpft aus reicher Fantasie und lacht aus Tier und Pflanze mit geglückten Launen.

Veröffentlicht unter Prosa | Verschlagwortet mit , , , , |

Erinnerungen an Opa

Neulich schenkte mir meine Mutter ein altes Bild, das sie einer Kiste gefunden hat. Es zeigt ihren Vater mit mir auf dem Arm an der Eingangstür zu seiner Eisenwarenhandlung. Ich drehe mich etwas argwöhnisch und neugierig um zu einem als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosa | Verschlagwortet mit , , , , |

Rezept für eine gute Ehe (Spiegelsonett)

Die Form des Spiegelsonetts habe ich entwickelt. Die Endreime werden an der Spiegelachse gespiegelt, und der Inhalt des zweiten Sonetts ist das Spiegelbild des ersten. Im folgenden Gedicht beschäftigt sich das erste Sonett mit den positiven Seiten der Ehe, das … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , |

Der Schuss

Diese Geschichte ist wirklich so geschehen, wie ich sie hier schildere. Das muss vorweg gesagt werden, denn sie ist medizinisch so unglaubhaft, dass auch jeder Nichtmediziner sofort sagen würde, sie sei schlecht erfunden. Ich kenne den Patienten, um den es … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Prosa | Verschlagwortet mit , , , , |

Nachtgedanken

(Siehe auch „Wenn der Tod uns ohne Vorbereitung hetzt„) Herr, der Tag war schwer! Es ist ein Mensch bei uns gestorben, dessen Tod wir nicht erwartet haben. Sein Antlitz war gelöst und unverdorben, er schien sich an dem Schlaf zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gedichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , |